Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1, 36179 Bebra
Telefon: (0 66 22) 501-0, Telefax: (0 66 22) 501-200


Sprechzeiten

Montag - Freitag: von 08:00 - 12:00 Uhr
Montag: von 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: von 14:00 - 17:00 Uhr

 

 

Anschrift und Öffnungszeiten

 

 

  
  
                         Thumbnail image Der Bürgermeister informiert  

Newsletter

 

Melden Sie sich jetzt ganz unverbindlich zu unserem Newsletter an.

Events

Hotels

Veranstaltungen

Wer ist online

Aktuell sind 68 Gäste und keine Mitglieder online

VerkehrssicherheitstagDie Kreisverkehrswacht Hersfeld-Rotenburg veranstaltet in Verbindung mit der Grundschule Bebra, Luisenstraße 22, am Samstag, 10. Mai 2014, von 12.00 bis 18.00 Uhr einen Aktionstag zum Thema "FahrRad...aber sicher!" mit Fahrradbasar. Dort können Fahrräder, Zubehör, Fahrradbekleidung, Helme, Rollschuhe, Skateboards, Roller, Inline-Skates und viele andere Dinge gekauft, getauscht und verkauft werden.

Zu diesem öffentlichen Aktionstag, der vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstützt wird, sind alle Bürger recht herzlich eingeladen.

An einem Fahrradsimulator können die Kinder an einem Bildschirm Verkehrssituationen verfolgen. Bei einem Fehlverhalten auf dem Bildschirm müssen die Kinder auf ihrem Fahrrad reagieren und schnellstmöglich die Bremse drücken.

Radfahrer können sich über die neuen Pedelecs informieren. Diese Fahrräder mit Elektromotor begeistern immer mehr junge und alte Radfahrer. Auftretende Fragen: Wie fährt sich ein Pedelec? Worauf sollte ich beim Kauf achten? Welche Vorteile, welche Risiken gibt es für mich? Dies alles kann man am Aktionsstand Fahrrad-Check erfragen.

Weiterlesen: 20. Verkehrssicherheitstag mit Fahrradbasar

Bebra. Morgen, Mittwoch, und am Donnerstag sind Studenten unterwegs in der Stadt Bebra und den den Ortsteilen. Die angehenden Stadt- und Raumplaner der Fachhochschule Erfurt wollen Stärken und Schwächen in der gesamten Stadt auf die Spur kommen, werden kartieren und analysieren. Sie tun das nicht nur zu Ausbildungszwecken, sondern auch zum Nutzen der Stadt: Die Studenten erarbeiten ein „Integriertes kommunales Entwicklungskonzept“ – kurz IKEK – für Bebra.

Weiterlesen: Stadt unter der Lupe

Energiesparaktion„Auch wenn die aktuelle Heizperiode noch nicht zu Ende ist, so macht es doch Sinn, sich bei einem anstehenden Heizkesseltausch oder Umstieg auf ein anderes Heizsystem frühzeitig zu informieren, um den Austausch bis zu Beginn der kommenden Heizsaison durchzuführen. Unsere 1,3 Millionen Wohnungen und rund 200.000 Zweckbauten in Hessen zu beheizen, macht mit 40 Prozent einen großen Teil des jährlichen Energieverbrauchs aus. Verantwortlich dafür ist vor allem der ungenügende Wärmeschutz unserer Häuser. Zumeist stammen die Außenbauteile aus einer Zeit, als Energiekosten noch kein Thema waren. Aber auch viele Heizungen bieten noch Verbesserungspotenzial. Heute haben wir eine Vielzahl an Möglichkeiten, um den Energieverbrauch unserer Häuser zu reduzieren“, so Werner Eicke-Hennig, Projektleiter der „Hessischen Energiespar-Aktion“.

Hessische Altbauten haben einen Verbrauch in der Größen­ordnung von ca. 20 Litern Heizöl bzw. m³ Erdgas je Jahr und Quadratmeter. Ein Hausbesitzer bzw. Bauherr hat die Wahl zwischen den verschiedensten Energieträgern, Anlagen und Konzepten. Die Herausforderung bei der Auswahl eines Heiz­systems besteht darin, sich für eines zu entschei­den, dessen Stärken am besten zu den Aufgaben passen, die das Haus und seine Bewohner an die Wärmeversorgung stellen.

Weiterlesen: Die Hessische Energiespar-Aktion informiert: Effiziente Heizsysteme für Wohngebäude –...