Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1, 36179 Bebra
Telefon: (0 66 22) 501-0, Telefax: (0 66 22) 501-200


Sprechzeiten

Montag - Freitag: von 08:00 - 12:00 Uhr
Montag: von 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: von 14:00 - 17:00 Uhr

 

 

Anschrift und Öffnungszeiten

     
 
                           

Bebra. Eigentlich hängen nur die Parteien und Wählergruppen bei Wahlen Plakate und große Werbewände auf. In Bebra wirbt auch die Stadt, zwar nicht für einzelne Wahlbewerber, aber doch für die Briefwahl und somit auch für die Wahlbeteiligung. Sechs großflächige Banner fordern die Wahlberechtigten an markanten Plätzen dazu auf, bei der Kommunalwahl am 14. März die Möglichkeit der Briefwahl zu nutzen.

Werben für die Briefwahl: Bebras Bürgermeister Stefan Knoche (von links), Wahlleiterin Isabel Steinbach und ihr Stellvertreter Stefan Löffler.
Foto: Friedhelm Eyert

 

Von dieser Möglichkeit hatten von den fast 11.000 Wahlberechtigten der Stadt bis zum Freitagmittag schon rund 3.000 Gebrauch gemacht – zumindest hatten sie die Briefwahlunterlagen angefordert. Dies ist im Vergleich zu den Vorgängerwahlen ein absoluter Rekord, der gewiss zum größten Teil auf die Corona-Pandemie zurückgeführt werden kann. Selbstverständlich kann am Wahltag auch in dem in der Wahlbenachrichtigung angegebenen Wahllokal coronasicher gewählt werden. Der bequemste Weg, Landrat, Kreistag, Stadtverordnetenversammlung und Ortsbeiräte per Briefwahl zu wählen, besteht darin, den QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung zu scannen, zwei Häkchen zu setzen, die E-Mail-Adresse anzugeben und das Ganze abzusenden. Sofort erhalten Wahlwillige eine PDF-Datei zur Eingangsbestätigung und nach kurzer Zeit treffen die Briefwahlunterlagen per Post ein. Natürlich kann Briefwahl auch schriftlich, am besten durch die ausgefüllte Wahlbenachrichtigung, aber auch per Fax und Mail an ordnungsamt@bebra.de beantragt werden. Nur telefonisch ist die Antragstellung nicht zulässig.

Wer trotz Corona unbedingt ins Rathaus möchte, kann dort sogar an Orts und Stelle wählen.

Das sollte aber auch angesichts der vielfältigen anderen Möglichkeiten die Ausnahme bleiben.