Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1, 36179 Bebra
Telefon: (0 66 22) 501-0, Telefax: (0 66 22) 501-200


Sprechzeiten

Montag - Freitag: von 08:00 - 12:00 Uhr
Montag: von 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: von 14:00 - 17:00 Uhr

 

 

Anschrift und Öffnungszeiten

     
 
                           

 

Elternbrief zum Regelbetrieb
DOWNLOAD

Vierte Verordnung zur Bekämpfung des Corona Virus
DOWNLOAD

 

Allgemeinverfügung über Schutzmaßnahmen bei Veranstaltungen oder Ansammlungen gegen die Verbreitung von SARS-CoV-2
DOWNLOAD

 


Zweite Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus Kita und Schule
DOWNLOAD

Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus sowie der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus 

DOWNLOAD

 

Events

Hotels

Veranstaltungen

Wer ist online

Aktuell sind 55 Gäste und keine Mitglieder online

Im Sommer häufen sich die Meldungen über Unfälle beim Baden. Immer wieder ertrinken Menschen an öffentlichen Badeseen. An vielen der beliebten Badeplätze erfolgt Baden auf eigene Gefahr, das heißt, sie werden nicht regelmäßig überwacht. Deshalb hat die Björn-Steiger-Stiftung gemeinsam mit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Hessen jetzt Notrufsäulen an einigen Seen installiert. Eine dieser Säulen steht auch am beliebten Breitenbacher See.

8460 1

Die neue Notrufsäule am Breitenbacher See. Von links Bebra Bürgermeister Stefan Knoche, Andreas Mihm von der Björn-Steiger-Stiftung und Andreas Tamme, Vorsitzender des DLRG-Ortsverbandes Bebra. Foto: Stadt Bebra

Mit der Aufstellung dieser Notrufsäule sollen Notrufe mit genauen Angaben möglich sein. Weil Viele Menschen bei einem Notfall in Hektik und Panik geraten, geben sie oftmals nur ungenaue Ortsangaben an die Rettungsleitstelle weiter. Mit der Notrufsäule wird neben der genauen Übermittlung des Standortes auch eine noch präzisere Alarmierung der Einsatzkräfte möglich. Dadurch werde ein noch schnellere Notfallversorgung möglich, erklärte Andreas Kling von der DLRG.

Weiterlesen: Mehr Sicherheit am Breitenbacher Badesee

Super Mitmach-Programm, erstmals auch „Online-Ferienspiele“

Das COVID-19 Virus hat auch die Ferienspiele in Bebra gehörig durcheinander gewirbelt. Nachdem die Osterferienspiele komplett abgesagt werden mussten, waren sich die Verantwortlichen der Stadt Bebra und der Schulsozialarbeit der Brüder-Grimm-Gesamtschule einig, wenn irgendwie möglich in den Sommerferien ein Angebot für Kinder und Eltern bereitzuhalten. Im Vordergrund der Überlegungen stand dabei der Schutz von Kindern und Betreuern/innen durch striktes Beachten der Hygienevorschriften und –regeln.

Entstanden ist ein kleines abgespecktes Programm für berufstätige Eltern, aber auch für Familien, für deren Kinder eine Betreuung außerhalb der Schulzeit wichtig ist. In den ersten beiden Ferienwochen können Kinder von 7 – 12 Jahren gemeinsam spielen, basteln, aber auch gärtnern und experimentieren oder sich unter Leitung des Tanzstudios Spotlight auch bewegen und tanzen. Es wird zudem einen Tagesausflug geben, dessen genaues Ziel erst am ersten Tag der Ferienspiele feststeht, da wegen der Pandemie nur kurzfristig geplant werden kann. In der letzten Ferienwoche ist das Umweltmobil RUMpel aus der Rhön zu Gast und lädt die Kinder zum Mitmachen und Entdecken vieler spannender Dinge rund um das Thema Natur ein.

Es sind noch einige wenige Plätze für diese drei Wochen frei. Weitere Informationen gibt es beim Fachdienst Generationen, Sarah Heller, 06622 501 138!

Fräulein Glitzer lädt zum Nach- und Mitmachen ein!

Aber das ist noch nicht alles! Ab dem ersten Ferienmontag gibt im Rahmen der „Online-Ferienspiele“ jeweils montags und donnerstags einen Fräulein Glitzer-Film für kleine und große Bastler, Tüftler, Kreative und für Kinder zu sehen, die sich gerne bewegen.

Zum Ferienabschluss werden dann erstmals sogar die Großen mit einbezogen: In einem Erklärfilm demonstriert die Stadtentwicklung Bebra gemeinsam mit dem Bauhof der Stadt, wie man ratzfatz ein Hochbeet aus Paletten bauen kann, wie es in der Innenstadt an mehreren Ecken zu sehen ist.

Die Filme laufen unter www.das-beste-bebra.de sowie auf den Facebook-Seiten Bebra.de, Heizer Bebra und Fräulein Glitzer. Eigens für die Sommerferien hergestellt, wurden Sie Unterstützung der Stadt Bebra, der Stadtentwicklungsgesellschaft SEB, der Stadtwerke Bebra GmbH, Fräulein Glitzer und Pixelstricker produziert.

Bade- und Freizeitgäste müssen in den kommenden Wochen mit verstärkten Kontrollen rund um den Breitenbacher Badesee rechnen. Dies kündigt Bebras Bürgermeister Stefan Knoche in einer Pressemitteilung an.

Gerade das vergangene Wochenende habe leider erneut gezeigt, dass viele Besucherinnen und Besucher, die mit dem Auto anreisen, nur wenig Rücksicht auf die Ausschilderung nehmen.

Weiterlesen: Kontrollen am Breitenbacher Badesee